menu

2021

UND.ENDLICH. Ein Projekt zwischen Kunst und Alpinismus zum Stillstand der Zeit

Zwischen dem 14. August und dem 25. September 2021 hängte das Münchner Künstlerduo GÆG (Wolfgang Aichner und Thomas Huber) eine große Uhr in die Felsöffnung am Fuorcla digl Leget, einem wildromantischen Felsentor unweit vom Julierpass. Mit 40 Menschen aus der Schweiz und Deutschland und drei Train-Pferden wurden die Teile der Uhr in einer langen Karawane über 500 Höhenmeter auf 2700 M.ü.M. hinauf transportiert (– und mit einer Gruppe von 20 Personen wieder herunter zum Julierpass). Die Menschen, die sich der Uhr im Felsentor näherten, erlebten etwas, was normalerweise nicht erlebbar ist: erst die Verlangsamung und dann den Stillstand der Zeit.

Am Freitag, 6. August 2021, wird das Dorf Soglio ganz im Zeichen des Duftes stehen. Ich nehme wieder am Soglio Festival teil mit tagebuchartigen Beobachtungen zum Duft im Dorf und in der Küche.

Corona Call. Kunstraum Kreuzlingen

mit Beni Bischoff, Bettina Carl, Aino Dudle, Fürer Andreas, Nielsen Sonjoi, Yangzom Sharlhey, Miroslaw Halaba, Andrea Heller, Till Langschied, Jon Merz, Rosanna Monteleone Zavala, Nicolas Polli, Denis Roueche, www.thesporthorses.com, Sebastian Utzni, Kollektiv U5, Gregor Vogel. Ausgewählt von Sibylle Omlin und Richard Tisserand, Kunstraum Kreuzlingen, Bodanstrasse 8a, 8200 Kreuzlingen, 11. Juni bis 11.Juli 2021

Nature intime. Kunst aus der Fondation Le Nouvelliste. Galerie La Grenette Sion

mit Joëlle Allet, Colomba Amstutz, Berclaz de Sierre, Michel Bonvin, Maria Ceppi, Vincent Fournier, Olivier Lovey, Katherine Oggier Chanda, Laurence Piaget-Dubuis, Cédric Raccio et Laetitia Salamin. Ausgewählt von Julia Hountou, Véronique Mauron und Sibylle Omlin, Galerie La Grenette, Rue du Grand Pont 24, 1950 Sion, 3. April bis 23. Mai 2021

Bild: Maria Ceppi, Fleur du Bananier

2020

Diapason Ausgang

Shirana Shahbazi, Hamed Rashtian (o), Minoo Iranpour Mobarakeh (u)

BONE 23 CONVENIENT CONSPIRACY Performance Art Festival Bern, Co-Kuratorin, (November)

A l’eau. Malerei auf Papier aus der Schweiz, ausgewählt von Sibylle Omlin, mit Stéphane Brunner, Klaus Born, Maria Ceppi, Vincent Fournier, Dunja Herzog, Katrin Hotz, Jan Jedlicka, Neal Byrne Jossen, Ingrid Käser, Renée Levi, Frauke Materlik, Thomas Müllenbach, Patrick Rohner, Mario Sala, Katja Schenker, Adrian Schiess, Klaudia Schifferin, Nedko Solakov, Anselm Stalder, Myrtha Steiner, Christian Stock, Elisabeth Strässle, Uwe Wittwer, Christina Zurfluh, Ze Tux Gallery, Vorderlanersbach 261, A-6293 Tux  (31. Juli bis 25.Oktober)

CHETORI? Comment ça va? Ausstellung mit Fariba Farghadani, Ali Akbar Farzadi, Minoo Iranpour Mobarakeh, Mahroo Movahedi, POL5, Hamed Rashtian, Shirana Shahbazi, Le Manoir Martigny http://manoir-martigny.ch (18. Juli bis 15. November)

Elisabeth Strässle Catalogue d’oiseau / Melanie Manchot Snowdance im Kunstraum-kreuzlingen.ch Kuratorin, (Januar bis Mai)

BildE1a-488x366
Snowdance_Circle_Still_jpeg

Elisabeth Strässle (li), Melanie Manchot (re)

2019

BONE 22 NEWSBody, Performance Art Festival Bern,  Co-Kuratorin, (November)

CHETORI? How is life? Ausstellung mit Ali Akbar Farzadi, Fariba Farghadani, Minoo Iranpour Mobarakeh, Mahroo Movahedi, POL5, Jan Morgenthaler/Martin Senn/Akbar Mikhak bei Galerie Krone Zürich (Oktober)

TEXTUR. Sprache und Erzählung in der Kunst Ausstellung mit Karin Karinna Bühler, Anna-Lisa Ellend, Eric Philippoz, Frenzi Rigling, Katerina Samara. Kunsthalle Vebikus Schaffhausen (August bis September)

CHETORI? How is life? Ausstellung mit Ali Akbar Farzadi, Fariba Farghadani, Minoo Iranpour Mobarakeh, Mahroo Movahedi, Ramesch Daha bei Philomena+, Wien (Mai-Juli)

2018

BONE 21  Performance Art Festival Bern, Co-Kuratorin, (November)

Memory Palace. A living archive, lecture performance / installation Arnold Dreyblatt, Schloss Leuk, 20.-28. Oktober

dreyblatt TA

2017

BONE 20 Performance Art Festival Bern, Jubiläumsausgabe (Dezember)

WHISPERING WOODS, Forum Schlossplatz Aarau (März-Mai)

Constructions sensibles. Junge Kunst aus der Westschweiz im Umfeld der ECAV, Kunstverein Konstanz  (Februar-April)

2016

Performance schreiben. Kunstraum-kreuzlingen.ch (April)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

2015

Fox and Anemones, Galerie Bernard Jordan, Zürich (August)

Rencontre avec un bateau, Fondation Suisse Le Corbusier, Paris (Oktober)

2014

Show Showed Shown. Artists from ECAV. Le Manoir Martigny (curated with Anne Jean-Richard Largier and Matthieu Barbezat, March April)

Tout va très bien, ion procect space Zurich/Kaskadenkondensator Basel, with Gabriela Disler and Alex Herzog (Juli/August)

Heritage 1-4. Enter project space Kunstmuseum Thun, Thun, with Ba Berger and Federica Martini (September, project last still Mai 2015)

Co-curator of MAXXX projectspace in Sierre (with Benoit Antille), till 2018. www.maxxxprojectspace.ch

Since 2014 curator of Salon nomade

2013

Amman Journal. Art public space, Skulpturenhalle Basel (Annex of Antikenmuseum Basel);
Le Manoir Martigny

 2012

La foret rouge, Musée de Bagnes, Le Chable. Exhibition with 5 artist

Amman Journal. Art public space, Forum Schlossplatz, Aarau (November till January 2013)

2011

À l’eau. Aquarelle heute/aquarell aujourd’hui. Exhibition with works of 28 artists at CentrePasquart Biel

2010

Im Bauch des Wals. Zwischen Performance und Installation. 5 exhibition projects at Kunstraum Vaduz; K3 Zürich; Marks Blond Project Space Bern; Kunstverein Konstanz; Chateau Mercier Sierre with 13 national and international artists (project lasting till 2011)

2009

Vom Auftauchen und Verschwinden. Bianca Dugaro, Gertrud Kohli, Aldo Mozzini,

Kurt Matt, Kunstraum Vaduz (Januar-März)

Victorine Müller. Kunstraum Kreuzlingen (Mai/Juni)

2008

Nothing to declare. Triennale zeitgenössischer Kunst Oberschwaben in Friedrichshafen (Zeppelin-Museum), Bregenz (Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis), Kreuzlingen (Kunstraum), with Barnaby Drabble and Dorothee Messmer

2007

Christina Zurfluh, Malerei, Kunstraum Kreuzlingen (Mai-Juni)

2006

Beat Ermatinger, Kunstraum Kreuzlingen (April)

2005

Swiss Miss. Video art from Switzerland. Staatliches Museum Schwerin (Mai)

Davos. Wintersport. Exhibition at Wintersportmuseum Davos and public space for Transit.Graubünden (Dezember2005 till April 2006)

2004

Geschiebe 04. Exhibition with Land Art projects. Haus für Kunst Uri and outdoor, Altdorf (30.7.-16.10.04)

LIVE ART. Performance-Festival, Schulhaus im Birch, Zürich-Örlikon (3.-4. November), commission for Amt für Hochbauten der Stadt Zürich

2003

First Edtion Opus 42 Hanne Darboven at Haus Konstruktiv Zürich and MUMOK Vienna. Concept and project organization (3./4.2003 in Zürich, 20.-23.11.03 at MUMOK Wien)

2000

Das Gedächtnis der Malerei, Aargauer Kunsthaus Aarau (with Beat Wismer)